Sparkassen-Grand-Prix – Große Siegerehrung in Johannesberg
  18.10.2019 •     Presse , Berichte


Knapp 1800 Teilnahmen, 496 Leichtathleten und 14 Vereine – der Sparkassen-Grand-Prix war ein voller Erfolg. Für ihre Leistungen wurden die besten Sportler am Freitagabend im Gemeindezentrum in Fulda-Johannesberg mit Medaillen und Urkunden geehrt. Die Leichtathleten von der U9 bis zur Erwachsenenklasse erwartete außerdem eine Tombola, dessen Hauptpreis sich Theresa Reichenauer vom TV Flieden sicherte.

Die besten Leichtathleten jeder Altersklasse wurden mit einer Urkunde und einer Medaille geehrt.

„Eine lange und erfolgreiche Wettkampfsaison findet heute hier ihren Abschluss“, erklärte der langjährige Vorsitzende des Leichtathletikkreises Fulda/Hünfeld Klaus-Dieter Vogler, der das Publikum durch den Abend führte. Ganz besonders freute er sich über den vollbesetzen Saal im Johannesberger Gemeindezentrum. „Aber bei der großen Teilnehmerzahl habe ich eigentlich auch mit nichts anderem gerechnet“, so Vogler. Insgesamt waren in diesem Jahr 496 Sportler an den Start gegangen – 292 Teilnehmer in der Kinderleichtathletik und 204 in den Kategorien Jugendliche und Aktive. Für sie ging es darum, bei den fünf verschiedenen Veranstaltungen in Dipperz, Flieden, Fulda, Neuhof und Hünfeld zwischen Mai und September möglichst viele Punkte zu sammeln.

Für ihre herausragenden Leistungen bekamen die besten Acht der 22 Altersklassenklassen am Freitag Urkunden verliehen. Voraussetzung war eine Teilnahme an mindestens drei der fünf Grand-Prix-Veranstaltungen. Die Altersklasse W9 war mit 60 Athletinnen am besten besetzt, Sorgenkind waren erneut die Jugendklassen. Insgesamt waren 14 Vereine bei der Grand-Prix-Serie mit dabei. Am stärksten vertreten war mit deutlichem Abstand der TV Flieden mit 102 Teilnehmern, gefolgt vom Hünfelder SV mit 69 Teilnehmern sowie dem TV Petersberg mit 62 Teilnehmern. Doch nicht nur zahlenmäßig, sondern auch in Bezug auf die Leistung der Athleten führte der TV Flieden die Liste an. Auf dem zweiten Platz lag die LG Fulda und auf dem dritten Platz der Hünfelder SV.

Einen ganz besonderen Grund zur Freude hatte an diesem Abend Theresa Reichenauer vom TV Flieden. Sie wurde nicht nur für den Sieg in der Frauenwertung belohnt, sondern gewann auch den Hauptpreis der Tombola für die 22 Altersklassensieger: Eine Reise zu den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften im Juni 2020 in Braunschweig, inklusive Zugfahrt und Übernachtung. Übergeben wurde diese von Vogler gemeinsam mit Martin Schel von der Sparkasse Fulda, die von Anfang an ein wichtiger Partner und Sponsor des Grand-Prix ist. Doch nicht nur Reichenauer, sondern auch viele andere Teilnehmer durften sich über Gutscheine und Sachpreise freuen – darunter Waveboards, Fußbälle, Brettspiele und vieles mehr. Für beste Unterhaltung im Showteil sorgte das Duo Synergy, das mit einem Mix aus Akrobatik und Comedy ganz ohne Worte auskam. Mit ihrer Mimik brachten die Beiden das Publikum zum Lachen und mit ihren Stunts zum Staunen.