Hessische Cross-Meisterschaften in Gudensberg
  13.02.2019 •     Leistungssport , Wettkampfsport


Am Sonntag, 17. Februar, müssen die langen Nägel in die Spikes geschraubt werden, wenn es in Gudensberg (Schwalm-Eder-Kreis) um die hessischen Titel im Crosslauf geht. Beim HLV sind für die ersten Laufmeisterschaften der noch jungen Saison „im Freien“ 523 Meldungen aus 83 Vereinen eingegangen - eine beachtliche Resonanz. Die größten Teilnehmerfelder gibt es bei den Männern mit 33 Startern auf der Mittelstrecke, gefolgt von der Langstrecke mit 30 Läufern. Bei der weiblichen U18 werden sich 27 Athletinnen auf der Strecke tummeln, in der W14 gehen 24 Schülerinnen an den Start.

Gespannt sein darf man auf den Auftritt von Ilyas Osman (TV Waldstraße Wiesbaden). Der Youngster (Jahrgang 1999) aus der Landeshauptstadt drückte am vergangenen Wochenende seine 10-Kilometer-Bestzeit beim Straßenlauf in Schoorl (Niederlande) auf beachtliche 28:53 Minuten. Bei der Cross-HM ist Osman für die Mittel- und Langstrecke gemeldet. Bei einer Entscheidung für die 8.000 Meter trifft der gebürtige Somalier auf den Marathonspezialisten Jens Nerkamp (Laufteam Kassel).

Bei den Frauen dürfte der Sieg über 4.000 Meter an die Nationalmannschaftsathletin Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) gehen. Anna Starostzik (Spiridon Frankfurt) und Lena Ritzel (VfL Marburg) dürften noch am ehesten folgen können.

Erster Start bei der vom TSV Obervorschütz organisierten Veranstaltung ist um 11 Uhr.

Alle Teilnehmer im Überblick