Langstreckenmeisterschaften der Region Mitte“ in Hünfeld
  19.03.2019 •     Berichte


Am Sonntag, 24. März, startet auf der Hünfelder Rhönkampfbahn die Bahnsaison für die Leichtathleten. Der Grund für die doch recht frühe Bahneröffnung ist ein erfreulicher. Wie schon im vergangenen Jahr werden die „Langstreckenmeisterschaften der Region Mitte“ in Hünfeld ausgetragen. 

„Langstreckenmeisterschaften der Region Mitte“ bedeutet geografisch gesehen, dass sich hier die besten Läufer aus den Kreisen „Fulda, Gießen, Lahn-Dill, Marburg-Biedenkopf und Vogelsberg“ ein Stelldichein geben. Gekämpft wird um die Meisterschaften über die Langstrecken (5.000m, 3.000m, 2.000m, 1.500m-Stadion-Cross) in unterschiedlichen Altersklassen. In die „Langstreckenmeisterschaften der Region Mitte“ sind zusätzlich auch die „Langstreckenmeisterschaften des Kreises Fulda“ integriert.

Der erste Startschuss bei der von der Leichtathletik-Abteilung des Hünfelder SV organisierten Veranstaltung fällt um 14:00 Uhr. Los geht es mit dem 1.500m langen Stadion-Cross der Kinderleichtathletik U12. Ab 14:30 Uhr folgen dann die klassischen Rennen auf der Tartanbahn.

Den Meisterschaftsrennen ist ein kleines Rahmenprogramm vorgeschaltet. Es besteht auch die Möglichkeit, vor dem eigentlichen Start der Langstreckenmeisterschaften, bereits um 13:30 Uhr über 300m bzw. um 13:45 Uhr über 200m an den Start zu gehen. 

Man darf auf die Rennen gespannt sein!

Neben dem reinen Sport ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Leichtathleten freuen sich über das zahlreiche Erscheinen von Besuchern, die die Athleten kräftig anfeuern.

 

Weitere Informationen: www.huenfeldersv.de/abteilungen/leichtathletik/aktuelles/